Bewerbung um eine Ausbildungsstelle

Du brauchst Hilfe bei der Bewerbung für eine Ausbildung? 

Viele möchten nach ihrem Schulabschluss eine Ausbildung beginnen, wodurch Ausbildungsplätze immer stärker umkämpft sind. Wir geben dir hilfreiche Tipps und zeigen dir beispielhaft wie das Anschreiben und der Lebenslauf aussehen sollten.

Mittlerweile sind Ausbildungen immer beliebter geworden, sodass die Plätze in manchen Berufen schnell vergeben sind. Damit ihr eine faire Chance habt, solltet ihr euch frühzeitig bewerben. Für große Firmen solltet ihr euch ein Jahr im Voraus bewerben, bei kleineren Firmen reicht meistens ein halbes Jahr. Fragt aber auf jeden Fall noch einmal in der Firma nach!

Um einen Überblick zu erhalten, was alles in eine Bewerbung gehört, haben wir alles für euch zusammengestellt.

1.Deckblatt

Auf dem Deckblatt sollte ein Foto von euch zu sehen sein, die Adresse der Firma, und der Beruf oder die Stelle, auf die ihr euch bewerben wollt.

2.Anschreiben

bewerbungschreiben-ausbildung

Ihr solltet auf jeden Fall auf die Formalien achten. Rechtschreibung und Zeichensetzung müssen fehlerfrei sein. Beschreibt euch, was ihr gemacht habt und wieso ihr der/die Richtige für diesen Job seid.

Hier seht ihr ein Musterschreiben, an welchem ihr euch orientieren könnt:

3.Lebenslauf

Der Lebenslauf untergliedert sich in folgende Punkte:

  1. Allgemeines: Name, Anschrift, Email, Telefon
  2. Schulischer Werdegang: Welche Schulen, mit welchem Abschluss und mit welcher Note
  3. beruflicher Werdegang: Falls ihr schon neben der Schule gearbeitet habt
  4. Praktika: könnt ihr Praktika vorweisen? Wenn ja, wo?
  5. Außerschulische Qualifikationen: Umgang mit Office, Führerschein, Sprachen, etc.

Hier seht ihr einen Musterlebenslauf, an welchem ihr euch orientieren könnt:

lebenslauf-bewerbung-ausbildung

4.Anhänge

Zu den Anhängen gehören Abiturzeugnisse, Praktikumsbescheinigungen und andere Bescheinigungen, die euren Lebenslauf bestätigen (Arbeitszeugnisse, Learnletter, etc.).

Welche Ausbildung ist die richtige?

Jetzt wo ihr wisst, wie eine Ausbildung abläuft, welches die Vorteile sind und wie ihr euch dafür bewerben könnt, stellt sich nur noch die Frage: Für welchen Ausbildungsberuf entscheide ich mich?
Auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit könnt ihr einen Test machen, der mit euren Eigenschaften und Interessen arbeitet und den für euch idealen Beruf vorschlägt.

Es gibt aber bestimmt auch Ausbildungsmessen oder Veranstaltungen von Firmen in eurer Nähe, auf denen diese ihr Unternehmen und ihre Berufe und Ausbildungen vorstellen. Diese Messen sind immer eine gute Möglichkeit für einen ersten Einblick und Kontakt. Wenn ihr mit euren Freunden hingeht macht es bestimmt auch direkt doppelt Spaß.

Wir wünschen viel Erfolg bei der Suche!