Allgemeine Geschäftsbedingungen

Präambel

Die StudyHelp GmbH, Technologiepark 11, 33100 Paderborn („StudyHelp“) betreibt eine Internetplattform („Plattform“), auf der die Kunden StudyHelp-Vorbereitungskurse (Crashkurse) buchen können. Die von StudyHelp angebotenen und durchgeführten Abiturvorbereitungs- und Uni Crashkurse zielen darauf ab, dem Kunden einen zielgerichteten Lernzuwachs bezogen auf die in dem jeweiligen Modul/Abiturvorbereitungskurs angebotenen Inhalte zu vermitteln. Die angebotenen und durchgeführten Crashkurse sowie deren Inhalte (insbesondere das Skript) erheben dabei keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte. Es besteht gegenüber StudyHelp kein Rechtsanspruch auf das Bestehen von Prüfungen (z.B. Abiturprüfungen) auf Grund der Teilnahme an von StudyHelp durchgeführten Modulen/Abiturvorbereitungskursen.

1. Anwendungsbereich

1.1 Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen für Nachhilfeleistungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen StudyHelp und dem Kunden bei Inanspruchnahme der über die Plattform angebotenen Leistungen. Die vollständigen und gültigen AGB sind auf der Plattform in abspeicherungsfähiger und druckfähiger Version abrufbar und werden dem Kunden bei Vertragsschluss in elektronischer Form zugeschickt.
1.2 StudyHelp ist zu Änderungen der Leistungsbeschreibung oder der allgemeinen Geschäftsbedingungen und sonstiger Bedingungen berechtigt. StudyHelp wird diese Änderungen nur aus triftigen Gründen durchführen. Wird durch die Änderung das vertragliche Gleichgewicht zwischen den Parteien erheblich gestört, so unterbleibt die Änderung. Änderungen der AGB werden dem Kunden mindestens vier Wochen vor ihrem Inkrafttreten schriftlich oder per E-Mail mitgeteilt. Die Änderungen werden wirksam, wenn der Kunde nicht innerhalb einer Frist von vier Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung schriftlich oder per E-Mail widerspricht und StuydHelp den Kunden auf diese Rechtsfolge in der Änderungsmitteilung hingewiesen hat. Im Übrigen bedürfen Änderungen der Zustimmung des Kunden.

2. Registrierung und Vertragsschluss

2.1 Um einen Crashkurs von StudyHelp buchen zu können, registriert sich der Kunde auf der Plattform und eröffnet damit sein Kunden-Konto (“Benutzer Account“).
2.2 Die Anmeldung und die Einrichtung des Benutzer-Accounts sind kostenfrei.
2.3 Der Kunde ist verpflichtet, die bei der Anmeldung erhobenen Daten wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben, wenn und soweit diese nicht als freiwillige Angaben gekennzeichnet sind. Sofern sich die erhobenen Daten nach der Anmeldung ändern, ist der Kunde verpflichtet, sein Profil unverzüglich dahingehend zu aktualisieren oder aber StudyHelp die geänderten Daten anderweitig zu übermitteln. Die Angabe von Künstlernamen, Pseudonymen oder sonstigen Phantasiebezeichnungen im Rahmen der Namensabfrage ist nicht gestattet. StudyHelp wird die Anmeldung mit einem Bestätigungslink per E-Mail bestätigen.
2.4 Der registrierte Kunde muss sein Passwort geheim halten und den Zugang zu seinem Benutzer- Account sorgfältig sichern. Der Kunde ist verpflichtet, StudyHelp umgehend zu informieren, wenn es Anhaltspunkte dafür gibt, dass ein Benutzer-Account von Dritten missbraucht wurde.
2.5 Der Vertrag über einen Crashkurs kommt folgendermaßen zu Stande: Der auf der Webseite dargestellte Dienstleistungskatalog stellt kein Angebot im juristischen Sinne dar. Mit der Bestellung erklärt der Kunde verbindlich sein Vertragsangebot. Eingabefehler können vor Absenden der Bestellung mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen berichtigt werden. Mit Mausklick auf den die Bestellung abschließenden Button unterbreitet der Kunde ein verbindliches Vertragsangebot. Nach Eingang des Angebots des Kunden bei StudyHelp erhält der Kunde eine automatisch generierte E-Mail, die den Eingang der Buchung und deren Einzelheiten aufführt. Diese Eingangsbestätigung stellt die Annahme des Angebots durch StudyHelp dar.
2.6 Der Vertragstext wird von StudyHelp gespeichert und wird dem Kunden nebst einbezogener AGB per E-Mail zugesandt.

3. Leistungen

3.1. Das Angebot von StudyHelp beinhaltet Crashkurse für Schüler und Studenten, die gezielt auf eine in den Eventdetails beschriebene Prüfung vorbereiten.
3.2 Die Crashkurse finden in von StudyHelp organisierten Räumlichkeiten statt und sind den jeweiligen Kursinformationen zu entnehmen. Informationen über den Kursort werden zusätzlich per E-Mail an die Teilnehmer versandt.
3.3 StudyHelp behält sich das Recht vor, sämtliche angebotenen Crashkurse auf Grund mangelnder Teilnehmerzahlen oder anderer wichtiger Gründe, die nicht auf dem Verschulden von StudyHelp beruhen (z.B. Krankheit von Dozenten, mangelnde Verfügbarkeit von Räumlichkeiten, etc.) bis 24 Stunden vor Beginn (angegebene Startzeit des jeweils betroffenen Kurses) abzusagen. Im Falle dass es zur Absage eines Crashkurses durch StudyHelp kommt, werden alle Teilnehmer bis spätestens 24 Stunden vor Beginn des betroffenen, abzusagenden Crashkurses über die jeweils hinterlegte E- Mailadresse über den Ausfall des Kurses durch StudyHelp informiert. Bei Ausfall eines Kurses werden den Teilnehmern die kompletten Kursgebühren innerhalb von 14 Werktagen auf das jeweilige Bankkonto oder das jeweilige Paypal Konto des Kunden erstattet.

4. Verwendete Lerninhalte, Materialien und Informationen

4.1. Bei den während der Crashkurse verwendeten Lerninhalten und Materialien (insbesondere dem Skript) handelt es sich um von StudyHelp eigenhändig formulierte Inhalte sowie durch Dritte (Studenten und Partner) StudyHelp zur Verwendung zur Verfügung gestellte Inhalte. Sämtliche von StudyHelp auf der Plattform veröffentlichten Inhalte oder während der Crashkurse verwendeten Unterrichtsmaterialien, Inhalte und Informationen erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit, sodass der Kunde gegenüber StudyHelp diesbezüglich keinen Rechtsanspruch erheben kann.
4.2 StudyHelp räumt dem Kunden mit der Übergabe der vorbenannten Unterlagen ein einfaches, räumlich und zeitlich unbegrenztes Recht ein, diese nach dem im Vertrag vereinbarten Umfang für ausschließlich eigene private Zwecke auf Dauer zu nutzen.
4.3 Weitergehende Rechte, insbesondere zur Veräußerung und Vervielfältigung über das für die vertragsgemäße Nutzung notwendige Maß hinaus, werden nicht eingeräumt.

5. Zahlung

5.1 Die Preise für die Crashkurse sind den jeweiligen Kursinformationen zu entnehmen. Sie verstehen sich als Endpreise. Eine Umsatzsteuer wird gemäß der Befreiung nach § 4 Nr. 21 UStG nicht ausgewiesen.
5.2 Die Zahlung der Kursgebühr kann wahlweise gemäß den bei den Kursinformationen angebotenen Zahlmethoden vorgenommen werden, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt wurde.
5.3 Die Zahlung per Überweisung ist innerhalb von 10 Tagen, spätestens aber drei Tage vor Kursbeginn fällig. Erfolgt dies nicht behält StudyHelp sich das Recht vor, nach einer Erinnerungs-E-Mail den Vertrag zu kündigen und den Kursplatz an andere Kunden freizugeben. Der Kunde kann die Kündigung durch Übersendung eines Zahlungsnachweises innerhalb von 10 Stunden nach Versand der Erinnerungs-E-Mail verhindern.
5.4 Für die Buchung innerhalb von drei Tagen vor Kursbeginn ist eine Zahlung nur per Zahlungsmethoden Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Sofortüberweisung, Amazon Payment oder Giropay möglich.

6. Haftung

6.1 Für die Rechte des Kunden bei Sach- und Rechtsmängeln gelten die gesetzlichen Vorschriften, soweit im Nachfolgenden nichts anderes bestimmt ist.
6.2 Für Schäden, die an anderen Rechtsgütern als dem Leben, Körper oder Gesundheit entstehen ist die Haftung ausgeschlossen, soweit die Schäden nicht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von StudyHelp, eines von dessen gesetzlichen Vertretern oder eines von dessen Erfüllungsgehilfen beruhen und das Verhalten auch keine Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten ist. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.
6.3 Dieser Haftungsausschluss gilt nicht, soweit Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betroffen sind, ein Mangel arglistig verschwiegen wurde oder eine Beschaffenheitsgarantie übernommen wurde.

7. Laufzeit und Kündigung, Rückerstattung Kursgebühr, Zufriedenheitsgarantie

7.1 Eine fristgerechte Abmeldung von einem Crashkurs ist bis zu drei Tagen (72 Stunden) vor dem Kursstart möglich. Hierzu muss sich der Kunde selbstständig in seinem Nutzerbereich im Benutzer- Account vom Kurs abmelden.
7.2 Falls der Teilnehmer die Kursgebühr bereits überwiesen hat, wird diese innerhalb von 14 Tagen zurückerstattet.
7.3 Eine nicht fristgerechte Abmeldung rechtfertigt keinen Anspruch auf die Erstattung der Kursgebühr.
7.4 Die Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.
7.5 Jeder auf der Webseite registrierte Nutzer kann jederzeit die Löschung seines Profils per E-Mail an info (at) studyhelp.de beantragen oder seinen Benutzer-Account eigenständig löschen.
7.6 Die StudyHelp Zufriedenheitsgarantie erlaubt es Kunden, die die Dienstleistungen von StudyHelp in Anspruch genommen haben und darauf folgend ihr Abitur aufgrund der Mathematiknote nicht erfolgreich bestanden haben, die gezahlte Kursgebühr abzüglich der Kosten für die Lernhefte zurück zu verlangen oder in einem Abitur Crashkurs ihrer Wahl ohne dem erneuten Bezahlen der Kursgebühr teil zu nehmen. StudyHelp ist berechtigt, in diesem Fall einen offiziellen Nachweis über das Nichtbestehen zu verlangen.

8. Datenschutz

8.1 Im Rahmen der Registrierung werden von StudyHelp personenbezogene Daten (wie Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Adresse) des Kunden erhoben. Diese werden ausschließlich zum Zwecke der Vertragsabwicklung genutzt.
8.2 StudyHelp gewährleistet, dass dabei die anwendbaren deutschen Datenschutzbestimmungen eingehalten werden. Insbesondere wird StudyHelp elektronisch gespeicherte Daten des Kunden während der Dauer der Nutzung ohne dessen Einverständnis nicht an Dritte weiterleiten, es sei denn StudyHelp ist in bestimmten Fällen zur Offenbarung der Daten gegenüber Dritten, insbesondere staatlichen Stellen, verpflichtet oder dies geschieht zum Zwecke des Vertrages.
8.3 Sofern der Kunde Dienstleistungen von StudyHelp beauftragt hat, bietet StudyHelp dem Kunden Informationen über eigene ähnliche Dienstleistungen über die beim Vertragsschluss übersandte E- Mail- Adresse an (§ 7 III UWG). Ein Widerspruch gegen diese Übersendung ist zu jeder Zeit durch den Kunden möglich.

9. Sonstiges

9.1 Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.
9.2 Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages inklusive dieser Schriftformklausel bedürfen der Schriftform. Das Änderungsrecht aus Ziffer 1.2 bleibt unberührt.
9.3 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Vereinbarung hat nicht die Unwirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages zur Folge.
9.4 Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Sitz der StudyHelp. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.
9.5 Die Vertragssprache ist deutsch.