Analyse von Bildquellen

Die Analyse von Bildquellen gestaltet sich deutlich anders als bei Textquellen.

Offensichtlich ist, dass ihr viel weniger Text habt, um euch Informationen über den Inhalt der Quelle zu verschaffen. In einigen Fällen sind auf dem Bild zwar Wörter oder Sätze zu sehen, den maßgeblichen Teil der Informationen erhaltet ihr hier aber durch das genaue Betrachten der Bildquelle. Ähnlich wie bei Textquellen gilt also auch bei Bildquellen, dass ihr euch diese genau anschaut. Dafür solltet ihr ruhig ein paar Minuten Zeit einplanen.

Geschichte Abitur Lernheft Erklärungen - Aufgaben - Videos
Geschichte Abiturvorbereitung

Bei Bildquellen findet ihr fast immer zusätzliche Informationen zur Quelle in Textform, da ihr den Urheber, die Umstände, das Datum und den Ort der Veröffentlichung häufig nicht direkt aus dem Bild entnehmen könnt. Um Informationen aus den Bildern ziehen zu können, helfen euch die W-Fragen, die ihr bereits kennengelernt habt.

Da das bei Bildern nicht so einfach wie bei Texten ist, müssen wir die W-Fragen weiter differenzieren. Zunächst muss nach den äußeren Faktoren gefragt werden:

  1. Um was für eine Bildquelle handelt es sich?
  2. Wer ist der Urheber oder Auftraggeber des Bildes?
  3. Was ist das Thema des Bildes bzw. hat das Bild einen Titel?
  4. Wann und wo wurde das Bild veröffentlicht?
  5. An wen ist das Bild adressiert?

Mit diesen Fragen könnt ihr die äußeren Umstände der Quelle bestimmen. Im Anschluss daran gilt es, direkt auf die Quelle einzugehen. Dabei müsst ihr zwischen der bildlichen und der textlichen Ebene der Bildquelle unterscheiden. In Aufgabe 1 müsst ihr lediglich auf die bildliche Ebene eingehen. Es geht darum, das Dargestellte zu erkennen und zu beschreiben. Dafür könnt ihr die folgenden Fragen an die Quelle stellen:

  1. Welche Bildelemente sind zu erkennen (Personen, Orte, Gegenstände, Schrift, etc.)?
  2. Wie sind die Bildelemente angeordnet (Vordergrund – Mittelgrund – Hintergrund)?
  3. Wie werden die Personen dargestellt (Gestik, Mimik, Körperhaltung)?
  4. In welchen Farben ist das Bild gehalten und lässt sich möglicherweise ein bestimmter Malstil erkennen?

Die Interpretation des Bildes nehmt ihr in Aufgabe 2 bei der Beschreibung des Kontextes vor. Jedes Bildelement hat eine bestimmte Bedeutung. Eure Aufgabe ist es, diese Bedeutungen zu erkennen und herauszuarbeiten. Dabei helfen euch folgende Fragen:

Geschichte Abitur Lernheft Erklärungen - Aufgaben - Videos
Geschichte Abiturvorbereitung
  1. Welcher Sachverhalt wird in dem Bild dargestellt?
  2. Welche Perspektive nimmt der Betrachter zum Geschehen ein?
  3. Handelt es sich um eine realistische Darstellung des Geschehens?
  4. Was möchte der Urheber mit dem Bild erreichen?
  5. Wird in dem Bild ein Standpunkt in Bezug auf das Geschehen deutlich?

Mit der Beantwortung dieser Fragen könnt ihr das Bild interpretieren.

Diese Interpretation ist für euch eine wichtige Grundlage, um den Zusammenhang der Bildquelle mit dem historischen Kontext in Aufgabenteil 2 zu verstehen.

Vorsicht! Wie bereits gesagt, bieten euch Bildquellen in den meisten Fällen deutlich weniger Hinweise auf Kontext-Wissen als Textquellen. Darum auch hier nochmal der Hinweis, dass ihr euch auf alle inhaltlich relevanten Themen für das Abitur gründlich vorbereiten solltet, damit ihr Jahreszahlen, Ereignisse und Personen historisch richtig zuordnen könnt.

Geschichte Abitur Lernheft Erklärungen - Aufgaben - Videos
Geschichte Abiturvorbereitung
Schick uns deine Mathe-Frage!

Gewinne 1000€ für eure Abikasse

Werde jetzt Teil der Community und sichere dir dein Sponsoring!