Ausbildung, Praktikum, Studium

i-Deklination

Die i-Deklination tritt nur sehr selten auf und wird nicht in allen Lehrbüchern intensiv besprochen. Wir stellen diese Übersicht zur Verfügung, damit die entsprechenden Substantive dieser Deklination richtig erkannt werden, sollten sie in einem Text auftauchen.

Substantive der i-Deklination treten im femininum, masculinum oder neutrum auf. Weibliche und männliche Substantive werden wie folgt dekliniert. Das Beispielwort ist turris und bedeutet Turm.

i-Deklination masculinum und femininum

Kasus
Singular
Plural

Nominativ
turris
turr -es

Genitiv
turr -is
turr -ium / -um

Dativ
turr -i
turr -ibus

Akkusativ
turr -im
turr -es / -is

Ablativ
turr -i
turr -ibus

Beispiel für Substantive der i-Deklination sind

  • Feminina:
    • febris (Fieber)
    • puppis (Heck)
    • securis (Beil)
    • sitis (Durst)
  • Maskulina
    • Fluss- und Städtenamen wie Tiberis (der Tiber) und Albis (die Elbe)

Sächliche Substantive der i-Deklination werden wie folgt dekliniert. Das Beispielwort ist animal und bedeutet Tier.

i-Deklination neutrum

Kasus
Singular
Plural

Nominativ
animal
animal -ia

Genitiv
animal -is
animal -ium

Dativ
animal -i
animal -ibus

Akkusativ
animal
animal -ia

Ablativ
animal -i
animal -ibus

Die sächlichen Substantive der i-Deklination sind in der Anzahl größer, weshalb wir an dieser Stelle auf eine Übersicht verzichten.

Damit sind alle Deklinationen lateinischer Substantive bekannt, die du für die Latinumprüfung kennen solltest. Bevor das Kapitel mit Übungsaufgaben abschließen, stellen wir im nächsten Abschnitt zwei Fälle vor, die wir bisher noch nicht beachten mussten: den Vokativ und den Lokativ!