Future Tenses – StudyHelp Online-Lernen

Future Tenses werden hauptsächlich dafür verwendet, über Handlungen zu sprechen, die noch nicht stattgefunden haben, aber in zukünftigen Situationen eintreten könnten. Da wir die Zukunft nicht vorhersagen können sind Aussagen, die mit Hilfe der Future Tenses ausgedrückt werden, immer nur Vermutungen oder Pläne und stehen nie zu 100% fest. Wir erkennen sie hauptsächlich am Hilfsverb will. Meistens beinhalten Sätze in diesen Zeitformen eine entsprechende Zeitangabe wie tomorrow, next week oder later.


Simple Future

Die Simple Future stellt einen Gegensatz zu Simple Present und Simple Past dar, da sie zwei verschiedene Formen annehmen kann:

  • will-Future
  • going to-Future

Wir verwenden das will-Future um Vermutungen für die Zukunft auszudrücken. Bei diesen Vermutungen handelt es sich nicht um feste Pläne, sondern bloße Vorhersagen.

Die Bildung der will-Future ist nicht sonderlich kompliziert. Sie folgt dem Muster des Present Simple, da das Vollverb in der Grundform steht. Zusätzlich enthält sie das Hilfsverb will.

will + Verb

I will play guitar tomorrow.

Dieser Satz drückt eine Vorhersage für den morgigen Tag aus, beinhaltet allerdings keine Planung. Wir können uns also nicht darauf verlassen, dass diese Handlung tatsächlich ausgeführt wird.

Beachte bei der Bildung der will-Future unseren Merksatz „He, she, it – das s muss mit“, da er in der will-Future keine Anwendung findet! Das Wort wills existiert nicht und das Vollverb steht immer in der Grundform.

She eats the whole cake.

Die will-Future für diesen Satz ist dementsprechend nicht She wills eat the whole cake oder She will eats the whole cake, sondern:

She will eat the whole cake.

Ein weiteres Einsatzgebiet für das will-Future sind Wettervorhersagen, da sich diese nicht beeinflussen lassen.


It will rain tomorrow.
There will be clouds in the sky.

While there are no signal words exclusive to the will-Future, they often contain extra verbs to express intention. These could be:

  • I think I will…
  • I guess I will…
  • I hope I will…

Das going to-Future ist der etwas ernstere Bruder der will-Future.

Wir benutzen diese Zeitformen, um Pläne und feste Absichten auszudrücken.

Handlungen in der going to-Future werden wesentlich wahrscheinlicher eintreten als bei der will-Future. Bei Unsicherheit überlege dir einfach: Wenn du eine zukünftige Handlung in den Kalender eintragen würdest und fest planst, diese auch auszuführen, solltest du das going to-Future verwenden.

Sätze mit dieser Zeitform beinhalten immer eine Form von be, ein going to, gefolgt von einem Vollverb in der Grundform:

be + going to + Verb

I am going to play guitar tomorrow.

Durch die Anwendung des going to-Future wird in diesem Satz mein ausdrücklicher Plan, Gitarre zu spielen, ausgedrückt. Es ist sehr wahrscheinlich, dass diese Handlung eintreten wird. Anders als bei der will-Future verändert das Subjekt den Aufbau des Prädikats, da die Form von be von ihr abhängig ist.

I am going to eat the whole cake.
You are going to eat the whole cake.
He/she/it is going to eat the whole cake.
We/you/they are going to eat the whole cake.

You can only use the be-forms am, is and are. Was and were are exclusive to past tenses and you can’t use them to talk about the future.


Future Progressive

Beim Future Progressive handelt es sich um eine Zeitform, die für Deutsche ungewöhnlich klingt, da sie kein Gegenstück in unserer Grammatik hat. Auch in der englischen Sprache wirkt sie etwas überholt, erfüllt aber dennoch ein paar Zwecke.

Wir verwenden sie für Handlungsverläufe in der Zukunft.

Gebildet wird sie wie das Present Progressive, das be bleibt jedoch in der Grundform und wir setzen ein will davor:


will + be + Verb + -ing


I will be playing the guitar tomorrow.

Mit diesem Satz wird ausgedrückt, dass sich die Handlung des Gitarrespielens morgen im Verlauf befinden wird. Ähnlich wie beim Present Progressive wird über eine Handlung in dem Moment gesprochen. Wenn du mich morgen besuchen wirst, werde ich in diesem Augenblick Gitarre spielen.


Tomorrow my sister will be learning for her test, so we can watch TV.

Auch in diesem Satz sprechen wir davon, dass meine Schwester für den Test lernen wird, wir währenddessen also den Fernseher benutzen können. Der Fokus liegt hier wieder darauf, dass sich die Handlung in Ausführung befinden wird.

Alternativ lässt sich das Future Progressive auch für Handlungen verwenden, die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit stattfinden werden.

In diesen Fällen unterscheidet sich die Zeitform also kaum von der going to-Future.

After work I will be having a nice dinner.

Again, there are no signal words exclusive for this tense. You can use the Future Progressive if you have problems with the going to-Future, because the difference is so small that it doesn’t really matter. It can sound a bit unnatural, though.


Future Perfect

Mit dem Future Perfect beschreiben wir Tätigkeiten, die zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft bereits abgeschlossen sein werden. Wir bilden sie wie das Present Perfect, setzen jedoch ein will davor und lassen das have in der Grundform:


will + have + Verb (in Past Participle)


I will have finished playing guitar when you’re coming over.

Mit diesem Satz drücken wir aus, dass die Handlung des Gitarrespielens bereits abgeschlossen sein wird, zum genannten Zeitpunkt spiele ich also nicht mehr.


My sister will have eaten the whole cake when I get home.

Auch hier wird die Handlung, in diesem Fall das Essen, abgeschlossen sein, wenn der angegeben Zeitpunkt eintritt. Sobald die Person nach Hause kommt, wird der Kuchen weg sein und die Schwester nicht mehr essen.

The signal words for Future Perfect are the same as those for the other Future and Perfect tenses.


Future Perfect Progressive

Genauso wie das Future Perfect drücken wir mit dieser Zeitform eine abgeschlossene Handlung aus, der Fokus liegt allerdings auf der Dauer der Aktion.

Sie beinhaltet im Vergleich zu allen anderen Zeitformen die meisten Verben, die Bildung ist allerdings nicht komplizierter als beim Present oder Past Perfect Progressive. Wir setzen einfach ein will davor und das have bleibt immer in der Grundform:


will + have + been + Verb + -ing


In a year I will have been playing the guitar for six years.

Mit diesem Satz drücken wir aus, dass ich in einem Jahr seit sechs Jahren Gitarre gespielt haben werde. Dementsprechend spiele ich in der Gegenwart seit fünf Jahren Gitarre. Sehen wir uns einmal den Unterschied von Future Perfect und Future Perfect Progressive im Vergleich an:


My sister will have learned when I come home.
My sister will have been learning for an hour when I come home.

Der Satz im Future Perfect sagt einfach aus, dass die Tätigkeit beendet sein wird. Der zweite Satz im Future Perfect Progressive beinhaltet dieselbe Aussage, legt aber noch gesonderten Fokus auf die Dauer der Tätigkeit.

The most confusing part is to keep in mind that the action that’s talked about will be finished, unlike Present and Past Perfect Progressive, where it is still going on.