Oxidationszahl in der Organischen Chemie bestimmen

Wie auch in der anorganischen Chemie, können in der organischen Chemie Redox-Reaktionen ablaufen. Dabei wird ein Stoff reduziert, der andere oxidiert. Wie auch in der anorganischen Chemie, benötigen wir hierfür die Oxidationszahlen. In der organischen Chemie ist die Bestimmung der Oxidationszahl nicht sehr komplex.

Unsere Abi Lernhefte zur Seite Anorganische & Organische Chemie
Chemie Abiturvorbereitung

Schauen wir uns genauer an, wie man die Oxidationsgszahl von Ethanal bestimmen kann.

Ethanol

Um die Oxidationszahl in organischen Verbindungen zu bestimmen, werden die miteinander verbundenen Atome betrachtet. Die Bindungselektronen werden dem Atom zugeordnet, welches elektronegativer ist. Handelt es sich um zwei gleiche Atome, so werden die Bindungselektronen gleichmäßig aufgeteilt.

Ethanol Bindungselektronen

Dasselbe Vorgehen wird bei den anderen miteinander verbundenen Atomen angewendet. Daraus ergibt sich folgende Aufteilung der Bindungselektronen:

Ethanol Bindungselektronen Beispiel

Nun werden die Elektronen gezählt, welche durch diese Einteilung den jeweiligen Atomen zugeordnet sind (hier werden auch die freien Elektronenpaare mitgezählt) und anschließend mit der Zahl der Valenzelektronen des jeweiligen Atoms verglichen.

Ethanol Bindungselektronen zählen

Keinem Wasserstoffatomen ist ein Elektron zugeordnet. Sie besitzen somit ein Elektron weniger als es Valenzelektronen hat. Daraus ergibt sich die Oxidationszahl +I.
Das Aufstellen der Redox-Reaktionen läuft nun genauso wie in der anorganischen Chemie ab.

Unsere Abi Lernhefte zur Seite Anorganische & Organische Chemie
Chemie Abiturvorbereitung
Kostenlos Mathe-Frage stellen!

Unser Abikasse Sponsoring – 1.000€ für deine Stufe

Werde jetzt Teil unserer WhatsApp Community!